Sonntag, 5. Dezember 2010

Zum 2. Advent: Wie ein Engel entsteht ...

Nach dem Modellieren und dem 1.Brand wird die Skulptur mit keramischen Farben bemalt.
Danach werden Oxide und evetl. auch Glasur aufgetragen.
 
So sieht der Engel nach dem Brennen aus.

Kommentare:

  1. Toll ist der Engel geworden.
    Ich freu mich schon sehr darauf, wenn ich hoffentlich auch solch schöne Kunstwerke, einmal schaffen kann.

    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Der nächste Kurs beginnt übrigens am Montag, den 10. Januar.

    AntwortenLöschen
  3. Er schaut ein bisschen unentschlossen, etwas erstaunt aus, so scheint es mir...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Mischung glasiert und unglasiert sehr effektvoll!!
    Wartet "die" Engel da auf Weihnachten?
    Wünsche dir einen schönen Abend
    Herzlich bbbb

    AntwortenLöschen
  5. Ein eindrucksvoller - ausdrucksvoller - Engel.
    Diese Art - glasiert - unglasiert - gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Der Werdegang eines Engels ist faszinierend, wie mich alle deine Werke sehr beeindrucken.
    Liebe Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes Werk ist da entstanden. Ich finde diese Mischung glasiert - nicht glasiert - auch sehr schön. Die Farbe blau wirkt auf mich sehr kühl.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die kommende Woche,
    herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. bis vor ein paar jahren habe ich auch getöpfert in der volkshochschule....aber rakubrand hat mich schon immer fasziniert!!! wollte mal im garten brennen, aber da verlies mich der mut.

    dein engel ist soo zauberhaft!!! ganz toll.
    liebe grüße.

    AntwortenLöschen

Hallo und herzlich willkommen. Ich freue mich sehr über Eure Kommentare!